Zitroniger Himbeerkuchen

Eine Kombi die immer geht: Himbeer und Zitrone!
Und weil ich ein riesen Rührteigkuchen-Fan bin, hab ich beides in selbigen verbackt – äh -packt.

3HimbeerkuchenInspiriert hat mich folgendes Rezept eines italienischen Blogs – hier klingt der Name des Kuchens schon teuflisch: Torta morbida ai lamponi!

Der Kuchen war saftig und zitronig – anstelle die eine Hälfte der Himbeeren in die halbgefüllte Tortenform und die andere obenauf zu legen, würde ich beim nächsten Mal nur mehr die Oberfläche der Kuchenmasse ganz dicht belegen.
Geschmacklich aber kein Vergehen, ein paar Früchtchen in der Kuchenmitte zu finden  😉

9Himbeerkuchen

ZUTATEN

70 g Zucker + 1 Pck Vanillezucker
160 g weiche Butter/Margarine
2 EL frischen Zitronensaft
1 EL Rum
Schale einer Zitrone
4 Eier, getrennt
250 g Himbeeren
150 g griffiges Mehl
1 TL Backpulver, Prise Salz

8Himbeerkuchen

Den Ofen auf 190°C vorheizen. Eine runde Kuchenform mit Backpapier auslegen.

Zucker und Fett hellcremig rühren.
Dotter nach und nach unterrühren. Eiklar mit Salz zu Schnee schlagen.

Schale und Saft der Zitrone sowie den Rum und das mit Backpulver versiebte Mehl zum Abtrieb rühren. Den Schnee vorsichtig unterheben und die goldgelbe masse in die Form gießen.
Mit den Himbeeren dicht belegen und rund 45-50 Minuten backen.
Anschließend 5 Minuten in der Form aukühlen lassen, ehe man den Kuchen aus der Form herausnimmt und komplett auskühlen lässt.

4Himbeerkuchen

Nach Wunsch mit Staubzucker und frischen Himbeeren dekorieren…

1Himbeerkuchen

2 thoughts on “Zitroniger Himbeerkuchen

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s