Süßkartoffel mit falscher Thunfischfülle {v, gf}

Zugegeben: ich mag eigentlich gar keinen Thunfisch. Deswegen ist dieses Rezept für mich keine vegane Mogelpackung, sondern einfach eine super leckere Variante der klassisch gefüllten Ofenkartoffel.

Gefüllte Süßkartoffel (1 von 1)-3

Die Inspiration zum Rezept stammt von Good Eatings, einem Foodblog mit veganen und glutenfreien Rezepten und YouTube-Videos, die einem nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen sondern auch dem Auge schmeicheln – so schön sind die Bilder.
Hier findet ihr das Originalrezept von Malin.

Das Rezept ist so einfach wie lecker – während die Süßkartoffeln backen kann man entspannt die Füllung zubereiten. So entspannt, dass man auch die vegane Mayo selber mixen kann. Muss man aber nicht – es ist aber wirklich easy, ich will euch die Zubereitung daher nicht vorenthalten, zumal ihr dann auch wisst, was ihr esst.

Und so wird’s gemacht:

Gefüllte Süßkartoffel (1 von 1)-2

ZUTATEN (2 Personen)

2 große Süßkartoffeln, bio
1 Dose Kichererbsen (400g)
2 Stangen Sellerie & Blättchen für die Deko
1 EL grober, körniger Senf
Prise Salz & Pfeffer
1 EL Nährhefe/Bierhefe
3-4 EL vegane Mayonnaise*

Zubereitungszeit: 70 Min – davon Arbeitszeit: 20 Minuten
* das Rezept für selbstgemachte, rein pflanzliche Mayo findet ihr ganz unten!

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen, die Süßkartoffeln waschen und rund 4-6 mal jeweils mit einer Gabel einstechen. Auf ein Blech legen und 60 Minuten backen.

Währenddessen die Füllung zubereiten:
Kichererbsen abgießen und in eine größere Schale füllen. Mit einem Kartoffelstampfer zerdrücken, bis sie ein wenig an flockigen Thunfisch aus der Dose erinnern.
Den Stangensellerie der Länge nach halbieren und anschließend sehr fein schneiden.
Mit den restlichen Zutaten vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die durchgegarten Süßkartoffeln auf Teller legen, der Länge nach einschneiden, dabei nicht komplett durchschneiden, sondern die Hälften etwas auseinanderdrücken, sodass sich das orange-leuchtende Fruchtfleisch zu einem Boot öffnet.
Reichlich „falschen“ Thunfischsalat hinein löffeln und mit ein paar Sellerieblättchen dekorieren.

Gefüllte Süßkartoffel (1 von 1)-5

REZEPT VEGANE MAYO:

1 Tasse Bio-Sojamilch (ungesüßt)
2 EL Weißweinessig
2 TL Senf
1/2 TL Salz
1 Messerspitze Kurkuma
3/4 Tasse Sonnenblumenöl

Von Sojamilch bis Kurkuma alles in ein hohes Gefäß oder einen Smoothieblender füllen.
Den Stabmixer eintauchen (oder den Blender), einschalten und das Öl unter mixen einrühren bis die Flüssigkeit stockt und man eine zartgelbe, luftige aber feste Masse hat.
Das geht relativ rasch und man muss mit dem Öl auch nicht extra vorsichtig sein beim Hineinschütten 🙂

In ein Schraubglas füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Gefüllte Süßkartoffel (1 von 1)-4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s