Pumpkin Cakies {weiche Kürbis-Schoko-Teilchen}

Noch bekommt man sie: leuchtend orange Kürbisse mit süßem, cremigem Fruchtfleisch und sie bilden die perfekte Basis für meine Pumpkin Cakies.
Cakies verbinden zwei Leckereien in einer: Kuchen (CAke) und Kekse (cooKIES).
Vorstellen kann man sich diese Cakies wie dicke, weiche Cookies, die aber auch saftig und knusprig an den goldbraunen Rändern sind.

pumpkin-cakies-1

Gemeinsam mit kleinen Stücken dunkler Schokolade und Gewürzen wie Zimt und Vanille, wird das schmackhafte Kürbisaroma noch zusätzlich unterstrichen und die süße Seite des Gemüses betont. Je nach Sorte haben gibt es Kürbisse mit höherem Wassergehalt (Butternuss zum Beispiel) oder mehligerem Fruchtfleisch (Hokkaido). Für dieses Rezept würde ich Sorten wie den „gelben Zentner“, Hokkaido, Muskatkürbis oder Butternuss Kürbis verwenden.
Dann werden die Cakies nicht nur so „goldig“ sondern auch genauso saftig und lecker wie diese:

pumpkin-cakies-1-2

KÜRBISPÜREE:
Das in den USA gängige in Dosen abgepackte Kürbispüree habe ich hier noch nicht im Supermarkt entdeckt. Vielleicht bekommt man es in Spezialläden, aber es macht nicht viel Arbeit es selbst herzustellen und kann auch im Voraus vorbereitet werden. Wenn man etwas im Ofen bäckt, kann man den Kürbis einfach mitbacken und dann pürieren.
Oder man schneidet ihn in Stücke und dämpft ihn in einem Sieb.
Auf keinen Fall sollte man ihn kochen.
Nach dem Backen/Dämpfen lässt man den Kürbis ausdampfen und püriert ihn anschießend.
Dieses Püree ist die Ausgangsbasis für meine Pumpkin Cakies:
300-350g Kürbisfruchtfleisch in grobe Stücke schneiden, in Folie oder Backpapier einwickeln und bei 180°C im Ofen backen oder im Dämpfsieb in einem Topf mit Wasser dämpfen bis er weich ist (je nach Sorte und Stückgröße 20-40 Min). Ausdampfen lassen und ggf. die Schale (außer bei Hokkaidokürbis) entfernen.
Pürieren. Fertig 🙂

cakies_painted

ZUTATEN (10-12 Stück):

250g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Salz
2 TL Zimt
1 TL Vanillepulver
160g Rohrohrzucker
1 Ei
110g Rapsöl
280g Kürbispüree (siehe oben)
80-100g dunkle Schokolade (65% Kakao mind) oder Schokodrops

Zubereitungszeit: 45 Minuten (exkl. Zubereitung Kürbispüree)

Alle trockenen Zutaten bis zur Vanille in eine Schüssel sieben und vermischen.
Zucker, Ei, Öl und Kürbispüree glatt rühren und mit der gehackten Schokolade zu den trockenen Zutaten mischen.
Die Masse 20 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze oder 165°C Umluft vorheizen und ein großes Backblech mit Backpapier auslegen.
Nach der Ruhezeit mit einem Eisportionierer große Gupfe mit etwas Abstand aufs Blech setzen.

14 Minuten backen.

pumpkin-cakies-1-3

Schmecken am allerbesten frisch.
Halten aber bis zu drei Tage.

pumpkin-cakies-1-4

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s