Herzhaftes Erdnusscurry mit Süßkartoffeln {v, gf}

Dieses cremig-milde, kokos-süße und erdnussig-leckere Curry versorgt uns mit mindestens drei der täglich fünf empfohlenen Portionen an Obst & Gemüse. Herzhafte Süßkartoffeln sorgen dafür, dass aus diesem „one-pot“-Gericht eine einfach zuzubereitende Mahlzeit wird, für die keine Extrabeilagen benötigt werden.

erdnuss-curry-1

Das restliche Gemüse – ich finde frischer Fenchel, süße rote Paprika und knackig-grüne Erbsen passen perfekt – versorgt uns nicht nur mit vielen Mineralstoffen und Vitaminen, sondern macht auf kalorienarme Weise satt.

Für dieses Gericht verwenden wir kein extra Öl zum Braten, sondern lassen das natureigene Fett von Kokosmilch und Erdnussbutter „arbeiten“.
Wie, das seht ihr in der Zubereitungsformel dieses Rezepts.

erdnuss-curry-11
Natürlich kann man das Curry mit Fladenbrot, Reis(nudeln) oder Couscous servieren – ich finde aber, dass es das gar nicht braucht! Wer so ein Schleckermaul wie ich ist, der verwendet für den letzten Rest Sauce in der Schüssel sowieso die (sauberen!) Finger in einem unbeobachteten Moment😛

Wem der Proteinanteil aus den Erdnüssen nicht genug ist – die kleine Hülsenfrucht enthält satte 25% des Muskelaufbaustoffes – kann natürlich noch Hühnerbrust, gebratenen Tofu oder statt der Erbsen Sojabohnen (Edamame) unter das Curry mischen!

erdnuss-curry-9
Zwar bin ich keine Veganerin und ernähre mich auch nicht glutenfrei – dieses Gericht erfüllt aber beide Bedingungen, ohne auf Alternativen Rücksicht zu nehmen. Denn es schmeckt einfach genau so wie es ist.

Also ran an die Süßkartoffel – es gibt sie mittlerweile in fast allen Supermärkten – und Topf aufgesetzt, denn das Curry braucht nur 25 Minuten vom Brett in die Schüssel:

ZUTATEN (1 Person):

2 EL Bio-Kokosmilch*
1-2 Knoblauchzehen
1 gehäufter TL rote/gelbe Currypaste
1 Msp. Chilipaste/ Stk. frische Chilischote, gehackt
1 (faustgroße) Süßkartoffel
1 Stück Fenchelknolle
1 rote Paprika
200ml Brühe (oder Wasser)
1/2 TL Salz
1 EL Erdnussmus (100%)
3 EL TK-Erbsen
2 EL gehackte Erdnüsse**

* verwende nur die feste obere Schicht einer Dose gekühlter Kokosmilch (ohne Zusätze)
** frisch und selbst geschält, oder ungeröstete (geröstete enthalten oft viel Salz Fett extra)

Zubereitungszeit: 25-30 Minuten

Die feste Kokosmilch in einen Topf geben. Knoblauch klein schneiden und gemeinsam mit der Curry- und Chilipaste hinzufügen. Auf den Herd stellen und die Platte anmachen, währenddessen die Süßkartoffel schälen und in grobe (2cm) Stücke schneiden. Sofort auf die Kokos-Curry-Mischung geben und alles unter kräftigem Rühren leicht anrösten, Hitze etwas reduzieren, das restliche Gemüse putzen (Fenchelgrün aufheben) und in munderechte Stücke schneiden. Gemeinsam mit der Brühe in den Topf geben, salzen und etwa 10 Minuten leicht köcheln lassen (bei geschlossenem Deckel).
In der Zwischenzeit die Erdnüsse grob hacken.

Erdnussmus in den Gemüsetopf einrühren, bis es sich in der Flüssigkeit aufgelöst hat.
Erbsen untermischen, abschmecken und nach 1 Minute Ziehzeit in einer großen Schüssel mit Fenchelgrün und gehackten Nüssen anrichten.

erdnuss-curry-10Wusstet ihr übrigens, dass Erdnüsse nicht nur hervorragende Eiweißlieferanten, Gefäßschützer (gute Fette, Cholesterinsenker) und Vitamin E-Spender sind, sondern dass insbesondere die roten Häutchen reich an einer antioxidativ wirksamen Substanz namens OPC sind. Dieser sekundäre Pflanzeninhaltstoff tritt mit Vitamin A (in der Süßkartoffel als Vorstufe ß-Carotin vorhanden), C (in der Paprika) und E (aus Kokos- und Erdnuss) in Interaktion und entfaltet so sein ganzes entzündungshemmendes und antioxidatives Potential. Mit einer großen Schüssel dieses Eintopfs seid ihr also nicht nur kulinarisch glücklich, sondern auch gegen einen herbstlichen Virenangriff gewappnet…

Mahlzeit allerseits!

erdnuss-curry-4

One thought on “Herzhaftes Erdnusscurry mit Süßkartoffeln {v, gf}

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s