Bolo de cenoura – Portugiesischer Karottenkuchen

Dieser goldgelbe Kuchen – ja er ist tatsächlich so gelb – wartet schon länger darauf von dem Bild in meinem Kopf auf den Kuchenteller in meiner Küche zu hüpfen. Da gab es in meiner Studienzeit einen lauwarmen Karottenkuchen, den ich mir regelmäßig nach energieraubenden Chemiestunden mit einer Freundin im Café Blaustern einverleibte…

Bolo de Cenoura… Und dann stieß ich auf die portugiesische Variante eines Karottenkuchens, der eine gewisse Ähnlichkeit hatte mit dem, was sich da so flaumig-warm auf dem Teller präsentierte. Mittlerweile sind Jahre vergangen – den Blaustern-Kuchen hatte ich schon lange nicht mehr. Die Rezeptidee wartete aber noch auf ihre Umsetzung.
Die gefundenen Rezepte sahen irgendwie alle ähnlich aus auch wenn sich die Zutatenmengen deutlich unterschieden. Also hielt ich mich nur an die vorgegebenen Zutaten sowie den Zubereitungsstil und hab mir meine eigenen Mengen ausgedacht. Dieses Rezept stammt ganz allein aus meinem Kopf und nicht aus Portugal. Aber ich bin sicher, dass jede/r portugiesische/r Kuchenbäcker/in mit meiner Version einverstanden wäre. Denn das Ergebnis war flaumig, saftig, nicht zu süß und authentisch mit Schokoglasur und bunten Streusseln 🙂

Die Masse lässt sich auch wunderbar als kleine Küchlein backen – ich hab hier einfach Mini-Kastenformen verwendet, es gehen aber auch klassische Muffinförmchen!
Die Backzeit reduziert sich entsprechend, was die Zubereitung aber nur noch schneller macht.
Denn ich sage euch: Dies ist mit Abstand einer der schnellst zuzubereitenden Kuchen. Also rechtzeitig den Ofen vorheizen!
Man braucht keine Butter temperieren, keine Karotten raspeln, keinen Eischnee schlagen. Alles wird miteinander vermixt, kommt in die Backform und in den Ofen.

BOLO DE CENOURA

ZUTATEN (1 Kastenform)

250g Mehl (Universal)
1 TL Backpulver
Prise Salz
3 Karotten (geschält, geputzt: 180g)
3 Eier
200g Zucker
150g Rapsöl
Nach Wunsch: Schale 1/2 Orange, 1 Msp. Vanille

75g dunkle Schokolade/Kuvertüre
15g Kokosfett
1 EL Zuckerstreussel/Nonpareille (Liebesperlen)

Den Ofen auf 170°C vorheizen.
Eine Kastenform mit Backpapier auslegen oder Muffinformen vorbereiten.

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben.
Karotten schälen, das Ende abschneiden und direkt in grobe Stücke in einen Blender/Standmixer hineinschneiden. Die restlichen Zutaten (bis auf Schokolade, Kokosfett und Liebesperlen) ebenfalls hinzufügen, alles glatt und cremig pürieren und zum Mehl gießen. Mit einem Löffel solange verrühren bis sich alles vermischt hat und die Masse in die Form oder Förmchen füllen:

Zubereitung_port KK(c) cathaskueche

Die große Form 45 Minuten offen und weitere 20-25 Minuten mit Alufolie abgdeckt backen lassen.
Muffins brauchen etwa 20-25 Minuten.
Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Für die Glasur Schokolade und Fett in einer Schüssel im Wasserbad (über Dampf) schmelzen und glattrühren.
Den Kuchen damit glasieren und mit Zuckerstreussel garnieren.

Portug. Karottenkuchen Glasur

Und fertig ist mein Bolo de cenoura – oder portugiesischer Karottenkuchen -, den bestimmt auch jedes Kind ohne Verdacht auf enthaltenes Gemüse futtern würde 😛

Portug. Karottenkuchen14
Gutes Gelingen!

 

6 thoughts on “Bolo de cenoura – Portugiesischer Karottenkuchen

  1. Hey Nika,

    Wenn du einen leistungsstarken Stabmixer hast, dann kannst du die Karotten (ich würde sie dazu in kleinere Würfel schneiden) mit den flüssigen Zutaten in einem hohen Gefäß auch auf diese Weise pürieren. Aber Vorsicht – den Stabmixer nie länger als 30 Sekunden laufen lassen, damit der Motor dazwischen abkühlen kann – also pulsierende mixen. Wenn die Masse nicht ganz fein ist, macht das auch nix – es funktioniert trotzdem😉

    Ganz ohne Pürieren hab ich ihn nicht ausprobiert – du kannst die Karotten natürlich auch ganz fein raspeln (lassen😛 ) und schauen, ob das klappt. Ich wüsste nicht warum nicht…

    Bin gespannt, ob die ihn ausprobierst und ob er dir auch so gut schmeckt!

    LG & gutes Gelingen!!!
    *C*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s