Grün-Weißes Risotto mit Sellerie {v, gf}

Woran denkt ihr bei dem Namen „Sellerie“ zuerst?
An die grünen Stangen, mit ihrem Anis-artigen Geschmack, die man aus der Rohkostküche der 80er kennt (oder in einer Bloody Mary serviert bekommt)?
An die Knolle, die meist als verhunzeltes, graues Stückchen ihr Dasein in der Suppentasse fristet?
An die Blätter? Ja, die Blätter! Und zwar nicht nur die zarten, hellgrünen im Inneren der Stangen, sondern die kräftig-würzigen der Knolle! Leider viel zu selten wird uns das meist genießbare Grünzeug von Karotte, Beete und Sellerie im Supermarkt mitgeliefert (sie entziehen der Wurzel – also dem Gemüse – das Wasser, wodurch diese schneller eintrocknet, was natürlich unerwünscht ist, wenn das Gemüse länger gelagert werden soll). Dabei lässt es sich wie viele andere Kräuter wunderbar verwerten!

2celery risottoUnd zwar nicht nur zu Pesto – was natürlich eine schmackhafte Möglichkeit ist, die Blätter rasch in eine haltbare Variante überzuführen – sondern auch wie Blattgemüse z.B. feingehackt in diesem Risotto.

Die Blätter schmecken würzig, senf-ähnlich scharf und frisch, sind etwas gröber von der Textur, weshalb man sie fein hacken sollte, und sie harmonieren wunderbar mit einem leicht zitronenaromatisierten Risotto. Dass das Grün dieser Wunderknolle natürlich auch gesundheitlich nicht zu vernachlässigen ist, überrascht kaum: die enthaltenen Terpene wirken gegen Bakterien, Viren & Co und in den Blättern ist 10x mehr Calcium als in der Knolle (also am besten beides essen!). Durch ihren hohen Kaliumgehalt hilft Sellerie außerdem  beim Entschlacken, enthält nervenstärkende B-Vitamine und viele andere Stoffe, die z.B. die Verdauung ankurbeln und gegen rheumatische Beschwerden helfen sollen.

 

Das Gemüse ist so lecker und vielfältig, dass es höchste Zeit ist, mal was anderes als Suppe, Vegetarierschnitzel & Rohkostsalat auszuprobieren. Und übrigens: Die Schale der Knolle entwickelt beim Rösten in Ofen einen herrlich nussigen und knusprigen (nur vorher gut unter Wasser mit einer Bürste abschrubben) Geschmack – das Schälen ist also nicht unbedingt nötig!

In diesem Rezept gehen wir – sagen wir – sehr „nachhaltig“ mit dem Gemüse um: Wir verwenden alles und aus übrigem Risotto entsteht ein neues Gericht! Aber dazu später…

Übrigens habe ich das Rezept rein pflanzlich gehalten.
Es ist ein einfaches Risotto-Grundrezept, welches sich durch Zugabe beliebiger Gemüsesorten abwandeln lässt!
Eine Handvoll frisch geriebener Parmesan gibt natürlich extra würzigen Geschmack.
Muss aber nicht sein, das Risotto kommt auch ohne sehr gut daher.

ZUTATEN (4 Personen)

300g Risotto-Reis (Carnaroli)
125ml Weißwein (oder Champagner-Reste..)
1 Liter heiße Gemüsebrühe1 TL Salz
1 große, weiße Zwiebel
4 Knoblauchzehen
8 EL Olivenöl
1 große Sellerieknolle mit Grün (alternativ Petersilie, Ruccola oder Babyspinat/-mangold)
1/2 Bio-Zitrone
Pfeffer
Nach Wunsch: frisch geriebenen Parmesan (dann ist das Gericht nicht mehr vegan)

Ofen auch 170°C Umluft vorheizen.
Selleriegrün von der Knolle schneiden und diese gut waschen und dabei abbürsten, um erdige Reste zu entfernen. In kleine Spalten schneiden, auf ein Blech mit Backpapier geben und mit 2-3 EL Öl, Salz und Pfeffer marinieren und ca. 30 Min backen. Dabei nach 15 Minuten die Stücke einmal wenden.

Zwiebel kleinwürfelig schneiden,Knoblauch grob hacken. Beides in einem heißen  Topf mit dem restlichen Olivenöl glasig anschwitzen. Reis hinzugeben und weitere 2-3 Min rühren. Weißwein angießen. Und ab nun heißt es Rühren, Rühren, Rühren:

Sobald der Alkohol verdunstet ist, schöpflöffelweise heiße Suppe angießen, rühren, rühren, rühren, wieder Suppe hinzufügen, … und von vorne. Das Ganze macht man ca. 18 Min lang, bis ein cremiges Risoto entstanden ist.

Zwischendurch das Selleriegrün waschen und sehr klein schneiden (hacken). Schale der Zitrone dazureiben. Gemeinsam mit Pfeffer unter das fertiggegarte Risotto rühren.

In flachen Schalen mit ein paar Schnitzern gerösteter Knolle sowie einer Zitronenspalte servieren.

7celery risotto4celery risotto

Und was ihr mit Resten dieses italienischen Reisklassikers machen könnt?

Wie  wäre es mit „fried risotto“?
HIER gehts zum Rezept

2x fried risotto

6 thoughts on “Grün-Weißes Risotto mit Sellerie {v, gf}

    1. Hey,

      Natürlich – du kannst ihn weglassen und durch einen Schuss mehr Brühe ersetzen. Wichtig ist nur, dass diese heiß ist😉
      Oder du verwendest Wasser in das du ein paar Fäden Safran einrührst und kurz ziehen lässt!

      Gutes Gelingen🙂
      *C*

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s