Bananen-Mandel-Cookies

Überreife Bananen zuhause? Ideal für diese weichen Cookies, die ihren Biss durch geröstete Mandelstückchen erhalten. Im Übrigen kaufe ich so gut wie nie Bananen, auch diese hier habe ich mir „geholt“ und nicht gekauft. Ganz legal!

BanMan-Cookies_4In manchen Supermärkten (in fast allen) herrscht die Unsitte Lebensmittel, die optisch nicht mehr ganz bilderbuchreif daherkommen, einfach zu entsorgen. Ein beliebtes Opfer ist die weitgereiste Banane. Unreif am anderen Ende der Welt (etwa Südamerika) geerntet, wird sie auf die weite Reise nach Europa geschickt, wo sie dann – meist noch relativ grün – an den Kunden verkauft wird. Kaum dass sie erste braune Flecken und damit ein Zeichen von Reife und Süße zeigen, werden sie schon wieder aus den Regalen gefischt und durch ihre unreifen Genossen ersetzt. Wer schnell ist oder freundlich nachfragt kann sich diese, für dieses und viele andere Rezepte perfekten Bananen kostenfrei mitnehmen.
Und dann zum Beispiel Bananen-Cookies backen🙂

Bananen sind nicht gerade ein ökologisches Produkt. Unter Einsatz von Pestiziden und Herbiziden in Monokulturen angebaut, belasten sie unsere Umwelt ganz schön. Vorallem wenn man bedenkt, dass die Banane eines der beliebtesten Jausen-Früchtchen ist (in Deutschland werden z.B. 14kg/Kopf/Jahr verzehrt).
Die Nachfrage nach Bio- und Fairtrade-Bananen ist in den letzten Jahren jedoch stark gestiegen und es ist daher nicht schwer auf diese Alternative zurückzugreifen.

 

ZUTATEN (20 Stück)

100g Butter
160g Zucker
1 Ei
2 Bananen (netto 150-160g)
1 EL Amaretto*
100g Mandeln
200g Mehl
Prise Salz
1 EL Backpulver

Zubereitungszeit: ~ 30 Minuten

BanMan-Cookies_Zutaten 1Ofen auf 180°C vorheizen.

Mandeln grob hacken, Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Bananen mit dem Amaretto pürieren.
Die gehackten Mandeln 1-2 Minuten im Ofen rösten – Achtung, dass sie nicht zu braun werden!

BanMan-Cookies_2Die geschmolzene (nicht kochend heiße) Butter mit dem Zucker hellcremig mixen.
Das Ei hinzufügen und gut unterrühren (1).
Bananenpüree (es sollte eine 3/4 Tasse sein) zum Abtrieb rühren (2).
Mehl, Salz und Backpulver sieben und mit den Mandeln kurz unter die Bananenmasse rühren (3).

ZubereitungMit Hilfe von zwei Esslöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Der Abstand sollte ausreichend große sein (etwa 3 cm), da die Cookies ihren Umfang verdoppeln.

TeiggupfeBei 180°C 13 Minuten goldgelb backen.

BanMan-Cookies_1

* Es kann davon ausgegangen werden, dass im gesamten Cookie ausreichend hohe Temperaturen erreicht werden, dass der Alkohol aus dem Amaretto verdampft. Wer auf Nummer Sicher gehen will, sollte aber bei Kindern auf den Likör im Teig verzichten – stattdessen kann Orangenabrieb, Mandelöl, Vanillepaste oder Zitronensaft verwendet werden.

20140118-2014-01-18 18.24.13

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s