Rote Bete-Sellerie-Suppe

Im Winter hat Wurzelgemüse Hochsaison – es bietet sich daher an, eine wärmende Suppe aus drei Zutaten dieser Gemüsefamilie zuzubereiten.
Zum Einsatz kommen Rote Bete, Sellerie und Kren:

20131219-2013-12-19 19.02.04An gesunden Inhaltsstoffen überbieten sich diese Wurzeln und Knollen gegenseitig, wie dieser kurze Überblick zeigen wird.

Fangen wir mit der Roten Bete (auch Rote Rübe) an:

20131219-2013-12-19 14.29.30Für die unglaubliche Farbe ist das sogenannte Betanin zuständig, welches antioxidative Eigenschaften besitzt und sogar präventiv gegen Krebs wirken soll.
In Gegenwart von Säure (hier im Rezept z.B. der Zitronensaft) leuchtet das Rot noch schöner!
Weiters enthalten sind Eisen, Vitamin B1 und Betain, ein sekundärer Pflanzeninhaltsstoff, der Galle und Leber stärkt. Zusammen mit der in Roten Rüben enthalten Folsäure hilft es auch den Homocysteinspiegel im Blut zu senken, was wiederum der weitverbreiteten Entstehung von Arteriosklerose entgegenwirkt.

20131219-2013-12-19 14.31.16Bereits in der Volksmedizin wurde Sellerie verwendet, um typischen Begleiterscheinungen der kalten Jahreszeit entgegen zu wirken. So wurde Sellerie gegen Erkältungen und Depressionen empfohlen. Die Vielzahl an Mineralstoffen und Antioxidantien beugt aber auch der Tumorentstehung entgegen und stärkt die Niere. Die Samen der Knolle haben sich als wunderbare Blutdrucksenker erwiesen – dieses Potenzial erkannten schon die traditionellen Mediziner Chinas!

20131219-2013-12-19 14.30.34Last, but not least: der Kren oder auch Meerrettich. Ein echter Augenauswischer! Aber nur was die enorme Wirkung der enthaltenen Senföle betrifft – da bleibt kein Auge trocken – im Körper entfalten sie antimikrobielle Wirkung.
Interessant ist, dass Kren bereits im Mittelalter gegen Skorbut eingesetzt wurde, einer Krankheit, die sich bei langfristigem Vitamin C-Mangel einstellt. Kren enthält tatsächlich relativ große Mengen dieses Vitamins. Und ähnlich wie die Rote Rübe liefert er auch reichlich Folsäure, welche nicht nur für Schwangere von Bedeutung ist, sondern für uns alle, da wir meist zu wenig davon aufnehmen. Zumal dieses Vitamin sehr empfindlich ist – es empfielt sich daher auch, über die fertige Suppe noch einmal kräftig frischen Kren drüber zu reiben!

20131219-2013-12-19 15.27.52

ZUTATEN (4 Personen)

1 große Zwiebel
2 EL Olivenöl
400g Sellerie (etwa 1/2 Knolle)
1 Liter Gemüsebrühe
500g vorgekochte rote Bete
2 EL frisch geriebenen Kren
Saft 1/2 Zitrone
2 Lorbeerblätter
Salz, Pfeffer

Nach Wunsch: Kresse, Obers/Sojacuisine, noch mehr Kren…

Zubereitungszeit: ~ 45 Minuten

Rote Rüben Suppe_ZutatenZwiebel grob würfeln und in Olivenöl anschwitzen.

Zwiebel anröstenSellerieknolle schälen und in ca. 1,5cm große Stücke schneiden.

20131219-2013-12-19 14.35.06-1 Selleriewürfel zu den glasigen Zwiebeln in den Topf geben, ein paar Minuten mit anrösten, dann mit der Suppe aufgießen, Lorbeerblätter hinzufügen und 5-10 Minuten köcheln lassen.
Die gekochten Rüben vierteln (Handschuhe tragen) und mitsamt dem ausgetretenen Saft in den Topf geben.

Rote Rüben Suppe_Zubereitung 1 Salzen, pfeffern, aufkochen dann die Hitze stark reduzieren und das Gemüse weitere 5-10 Minuten köcheln lassen. Kren hinzufügen.
Alles in einen großen Standmixer umfüllen, dabei die Lorbeerblätter entfernen (!) und glatt pürieren. Wieder in den Topf zurückgießen und ggf. die Konsistenz mit etwas Wasser nachkorrigieren. Mit Zitronensaft verfeinern, Lorbeerblätter wieder dazugeben und bei kleinster Flamme noch 1 Minute ziehen lassen.

Rote Rüben Suppe_Zubereitung 2Nach Wunsch mit Obers oder Sojacuisine verfeinern und mit frischer Kresse und Kren servieren.

20131219-2013-12-19 18.58.40Dazu passen Bratkartoffel aus dem Ofen oder ein würziges Bauernbrot!

Advertisements

3 Kommentare zu „Rote Bete-Sellerie-Suppe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s