Schnelles Frühstück mit frisch gepresstem Juice

An Tagen, wo ich nicht außer Haus frühstücke, gibt es entweder Porridge oder Croissants. Also wenn ich alleine bin. Wochenends wird die erste Mahlzeit des Tages in der Regel mit meinem Liebsten eingenommen und da wird dann auch aufgetischt mit selbstgebackenem Brot, Aufstrichen, frischen Eiern…und meist auch mit einem Saft aus meiner Turbo-Presse.
Zwar zahlt es sich kaum aus, für mich allein die Maschine anzuwerfen, aber wenn es dann doch wieder ein Croissant-Frühstück wird, dann darf’s ruhig eine extra Abwascheinlage geben…

Juice 2Schließlich liefert so ein Saft alles, was einem Frühstück bestehend aus Kaffee und Kipferl, fehlt: Vitamine und Mineralstoffe pur!

Zwar greife ich auf die Vollkornvariante des französischen Klassikers zurück (welcher im Eisfach auf die Wiederbelebung durch einen 180°C heißen Ofen wartet), aber trotz der enthaltenen Ballaststoffe und dem geringeren Fettanteil, braucht man sich nichts vorzumachen. Croissant ist und bleibt was es ist. Und das ist nunmal: lecker!

Während einem also cremiger Milchschaum, röstige Kaffeearome und buttrig-blättrige Bissen um den Gaumen schmeicheln, sorgt ein frisch gepresster Juice für den morgentlich nötigen Kick!
Ich greife hier auf die allseits beliebte Kombination Apfel-Karotte als Basis zurück, färbe sie leuchtent dunkelrot mit Roter Rübe – sie liefert im Übrigen jede Menge Eisen und Folsäure (wichtig für Zellfunktionen) – und frische den erdigen Geschmack mit einem Hauch Minze sowie Ingwer auf!
Klingt nach viel – schmeckt wunderbar – und strotzt nur so vor guten Inhaltsstoffen!

Was wir brauchen:

ZUTATEN (pro Person):

4 Karotten (oder 5 kleine, dünnere Exemplare)
1 großer Apfel
1/2 kleine Rote Rübe
1 kleiner Zweig Minze
1,5cm Stück Ingwer

Zeitaufwand: ~ 7 Minuten

Juice 1Holzige Enden der Karotten evtl. entfernen, Apfel ggf. halbieren oder vierteln (damit er in die Öffnunf der Saftpresse passt) und Minze kurz abbrausen.
Alles durch den Entsafter jagen – fertig!

Juice 3

Advertisements

2 Kommentare zu „Schnelles Frühstück mit frisch gepresstem Juice

  1. Ja, die Kombination ist (m)ein absoluter Favorit!
    Eine interessante Note bekommst du zum Beispiel auch durch den Zusatz einer Viertel Bio-Zitrone (heiß waschen, vierteln und ein Stück in den gierigen Entsafterschlund werfen – keine Sorge, das wird nicht bitter!)
    🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s