Noch mehr…Porridge!

Vermutlich habt ihr längst erraten, was zur Zeit mein Lieblingsfrühstück ist. Nun ja, „zur Zeit“ ist eigentlich schon länger – aber jetzt, wo die heißen Tage vorbei sind, wird er wieder besonders attraktiv, der Porridge.
Für mich ist er zudem ein idealer Müsli-Ersatz, welches mir – gerade in den kühlen Monaten (und davon haben wir leider mehr als genug in Österreich) – oft zu kalt im nüchternen Magen liegt. Schnell zubereitet und in 100-facher Abwandlung so vielseitig wie kaum eine gesunde Frühstücksmahlzeit, gibt es eigentlich keine Ausrede, sich nicht an einer meiner vielen Varianten zu versuchen!

2013-09-13 10.50.12Wie bereits im Juni und Juli vorgestellt, sind die Grundzutaten sehr simpel. Erst die Beigabe von Gewürzen und das Topping machen den Porridge zu einem vielseitigen Gericht mit buntem Gesicht.

2013-09-17 10.09.03

Hier nocheinmal die Zutaten und die Zubereitung in Kürze, ausführlicher nachzulesen beim Erdbeer-Porridge:

50-60g Feinblatt-Haferflocken, eine kräftige (!) Prise Salz, knapp 200ml Wasser und 1 EL Obers (oder Soja-Sahne) in eine Kasserolle geben, aufkochen und für ein paar Minuten einkochen bis ein dicker Brei entsteht.

Für den FEIGEN-BLAUBEER-PORRIDGE:
Pro Person…
2 Feigen und eine Hand voll Heidelbeeren mit 1 gehäuften EL Vanillezucker (aber der echte!) sowie nach Wunsch etwas Zitronen- oder Orangenschale 5 Minuten einköcheln. Zum Eindicken 1/2 TL gemahlene Flohsamenschalen einrühren (man kann auch Stärke verwenden, die muss jedoch vorher mit etwas kaltem Wasser angerührt werden, da sie sonst klumpt!) – das sorgt für Extra-Ballaststoffe und gleichzeit für eine sämige Bindung des Fruchtkompotts (bei Stärke fällt der gesundheitliche Nutzen weg).
Den Porridge in eine Schale geben, Fruchtkompott darauf verteilen und das Ganze mit 1 EL Mandelblättchen garnieren.

Feigen-BB-Porr

Für den PORRIDGE NACH BIRCHER ART:
Pro Person…
1 Messerspitze Zimtpulver sowie 1 EL Rosinen im Porridge mitkochen.
In der Zwischenzeit 1 kleinen Apfel fein raspeln und 1 EL (geröstete und geschälte) Haselnüsse hacken.
Die geraspelten Äpfel unter den fertigen Porridge heben, den Brei in eine Schale geben und mit den gehackten Nüssen sowie etwas Honig oder Ahornsirup (hier: Agavendicksaft) toppen:

Bircher Art

Advertisements

Ein Kommentar zu „Noch mehr…Porridge!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s