Kräuter-Wurzelbaguette

Genau genommen hat alles Brotbacken mit diesem Rezept begonnen. In einer Übung, in der es darum ging, die verschiedenen Konservierungstechniken für Lebensmittel praktisch kennenzulernen, servierte einer der Tutoren dieses Weißbrot zur Verkostung der am Vortag mittels Vakumierung haltbar gemachten Tomatensauce.

WeißbrotAn die Tomatensauce erinner‘ ich mich nicht mehr wirklich. Aber das Rezept für dieses Weißbrot hab ich mir damals notiert. Und seither wird es zu besonderen Anlässen serviert. Und die finden sich immer 🙂

Das ursprüngliche Rezept wird mit Trockenhefe zubereitet, hier meine Variante mit frischer Germ:

ZUTATEN (für 1 Wurzelbrot):

300g glattes Mehl
100ml Milch
100ml Wasser
3/4 EL Zucker
1TL Salz
1EL Olivenöl
1/3 Pck. Trockenhefe (= 14g frische Hefe)
Oregano und italienische Kräuter
1 Handvoll Polenta

Weißbrot_ZutatenDie trockenen Zutaten in eine Rührschüssel sieben (auch das Hefegranulat, wenn keine frische Germ genommen wird). Wasser und Milch (und frische Germ) verrühren und mit dem Öl sowie den Kräutern zur Mehlmischung geben.
10 Minuten kräftig kneten (lassen).

Weißbrot_ZubereitungDie Teigschüssel mit einem (feuchten) Tuch abdecken und eine Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Ofen auf 180°C vorheizen.
Polenta auf eine Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf zu einem Strang rollen, diesen mehrmals drehen und anschließend auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Erneut abdecken und weitere 25 Minuten gehen lassen.

Weißbrot_Zubereitung 2Die aufgegangenen Brote (im Bild aus der 1,5-fachen Menge) in den Ofen schieben, Wasser auf den Boden sprühen und 20-30 Minuten backen (je nachdem ob Umluft oder Ober-/Unterhitze verwendet wird).

Die Kräuter können natürlich auch weggelassen werden, man könnte auch verschiedene Körner oder Gewürze hineinmischen und statt Polenta Mehl zum Ausrollen verwenden. Ganz wie man Lust hat und wozu die Wurzelbaguettes gereicht werden sollen.
In diesem Fall verwendete ich eine Mischung aus Rosmarin, Thymian, Oregano und Piment. Das gab dem Brot eine leicht mediterrane, subtil orientalische Note und passte hervorragend zum Käferbohnen-Salat mit Fisolen und Feta!

Weißbrot 1

Advertisements

2 Kommentare zu „Kräuter-Wurzelbaguette

  1. Wunderschöne Seite, liebevoll gestaltet und sehr ausführlich beschrieben. Und dazu noch diese suoer lockeren Rezepte! Am Donnerstag durch Benedict empfohlen, koche bzw. backe ich jetzt täglich nach! Sehr empfehlenswert!

    1. Ohhh!!!
      Das ist lieb! Dankeschön!

      Im Moment bin ich ein bisschen blogging-faul…aber in Bälde kommen wieder neue Einträge 😉

      Einstweilen gutes Gelingen!

      Liebe Grüße aus Wien
      *C*

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s