Saftige Zitronenküchlein

Eine Zeit lang gab es in der Bäckerei, in der ich während meiner Studienzeit gearbeitet habe, wunderbar zitronige Küchlein. Als sie aus dem Sortiment genommen wurden, war es höchste Zeit ein Rezept zu finden, welches ein vergleichbar gutes Küchlein hervorbringen würde. Es war schnell gefunden…

Zitronenküchlein 3Ich muss gestehen – schlank wird man hiervon nicht. Aber unheimlich glücklich…
Die Säure von 3 Zitrone und die Süße von nicht weniger als 230g Zucker geben diesem kleinen Rührteigküchlein – nein, es ist KEIN Muffin! – einen fantastischen Geschmack und machen es wunderbar saftig. Aus irgendeinem Grund sorgt der Zucker auf schillernde Weise dafür, dass das eigentliche Aroma der Zitrone hervorgehoben wird und umgekehrt die Säure der Zitrone den Zucker in seine Einzelmoleküle spaltet und das Küchlein dadurch süßer wirken lässt. Wie praktisch!

Aber nun zum Rezept dieser himmelhoch jauchzenden Gaumendfreude:

ZUTATEN (10-12 Stück):

250g Butter, zimmertemperiert
160g Zucker
1 TL Vanille(extrakt)
4 Eier, zimmertemperiert
1 Prise Salz
Saft und Schale von 2 Zitronen
250g (glattes) Mehl + 2 TL Backpulver

Saft und Schale von 1,5 Zitronen
70g Staubzucker

Zitronenküchlein_ZutatenOfen auf 180°C vorheizen und 10-12 Papierförmchen in ein Muffinblech setzen.

Butter, Zucker und Vanille hell-cremig mixen. Zwei Zitronen heiß waschen, die Schale zum Butterabtrieb reiben und den Saft auspressen. Nach und nach die Eier sowie das Salz unterrühren und anschließend den Zitronensaft dazumixen. Mehl mit Backpulver auf die Masse sieben und kurz unterrühren.
Mit Hilfe von zwei Esslöffeln die Zitronenmasse gleichmäßig auf die Förmchen verteilen – es können ruhig gegupfte Portionen sein!

Zitronenküchlein_Anleitung 1Nun die Küchlein 25-30 Minuten backen (Stäbchentest bei Unsicherheit).
Ein paar Minuten in der Form auskühlen lassen und anschließend auf ein Gitter heben.
In der Zwischenzeit den Sirup zum Tränken zubereiten:
Die Schale von 1,5 Zitronen in eine Saftpresse reiben und anschließend den Saft darüberpressen. Den Staubzucker unterrühren bis er sich aufgelöst hat.
Nach 20 Minuten durch ein Sieb seihen (z.B. während die Küchlein auskühlen).
Mit einem Holzspieß jedes Küchlein etwa 4-6 Mal leicht anpieksen und dann die Oberfläche mit dem Zitronensirup einpinseln, bis alles aufgebraucht ist und die Küchlein saftig glänzen.

Zitronenküchlein_Anleitung 2Nach Wunsch können die ausgekühlten Zitronenküchlein auch noch in frische Papierförmchen gesetzt werden. Oder man langt gleich zu… 🙂

Zitronenküchlein 1

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s