strawberry pie

Mein Schatz liebt Früchte. Mein Schatz liebt keine Kuchen. Ich liebe Früchte UND Kuchen. Und um uns beiden einen Gefallen zu tun, gabs unlängst frischen Pie. Ja ich weiß, eigentlich ist das auch eine Art Kuchen – aber seien wir doch mal ehrlich: der Teig rund um die Fülle, ist doch eigentlich nicht viel mehr als eine – zufällig essbare – Verpackung von saftig weich gegarten Früchten. Und das lässt auch mein Guter (gerade noch) durchgehen…

straw pie_Stk

Besonders lauwarm (nicht heiß!) schmeckt der Kuchen wunderbar. Der Teig ist knusprig-blättrig und nicht zu süß und die Erdbeeren schmelzen lieblich auf der Zunge dahin…

ZUTATEN (1 große Tarte- oder Pie-Form):

Teig:

330g glattes Mehl
1 Prise Salz
30g Zucker + 1 Packung Vanillezucker (oder 40g Zucker + 1/2 TL Vanillepulver) 210g eiskalte Butter in Würfel
7-8 EL Eiswasser

straw pie_Anleitung 1
Die trockenen Zutaten in eine große Schüssel sieben, Butter hinzufügen und entweder mit den Händen oder mit Hilfe des Kneteinsatzes vom elektrischen Mixer verkrümeln. Haben sich Mehl und Butter so trockenen Streuseln vereint, gibt man esslöffelweise das kalte Wasser hinzu, bis sich die Masse zu einer Teigkugel verbindet (achtung: nicht zuviel Wasser, sonst wird der Teig klebrig!). Teig aus der Schüssel nehmen, kurz zusammenkneten und dann in zwei Teile schneiden, wobei einer etwas großer sein sollte als der andere (1/3 + 2/3). Zu flachen Scheiben formen und seperat in Klarsichfolie einwickeln – mindestens eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

straw pie_Teig
Fülle:

600g Erdbeeren, geputzt und halbiert
1/4 Tasse Zucker
1/2 TL Kardamom, fein gemahlen (oder 5 Kapseln)
1/2 TL Vanille
1 EL Zitronensaft
3 EL Stärke (ich habe Vanillepuddingpulver verwendet)

Füllung_ZutatenAlle Zutaten für die Fülle vermischen und 15 Minuten stehen lassen.
Falls kein gemahlener Kardamom zur Verfügung steht, kann man etwas vom Zucker mit ganzen Kardamomkapseln im Mörser vermahlen und zu den restlichen Zutaten sieben:

FüllungIn der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C vorheizen und eine Pie- oder Tarteform (~23cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen oder fetten und mit Brösel/Mehl bestauben. Teig aus dem Kühlschrank nehmen, die größere Scheibe auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ausrollen (etwa 30cm Druchmesser) und in die Form legen; dabei den überlappenden Rand dekorativ verkordeln oder vorerst einmal lassen. Erdbeerfüllung auf den Teigboden verteilen. Die zweite Teigscheibe ebenfalls ausrollen und entweder in Streifen schneiden, oder mit einem Ausstecher kleine Kekserl ausstechen. Streifen gitterartig auf dem Pie auflegen, Kekserl dekorativ und gleichmäßig auf den Erdbeeren verteilen. Falls der Rand noch überhängt, kann er nun umgeklappt werden.

straw pie_Anleitung 2

das Gitter lässt sich ganz einfach nach dieser Anleitung flechten:

Gitter20 Minuten bei 220°C backen. Hitze auf 200°C reduzieren, weitere 30 Minuten backen und anschließend den Ofen auf 175°C runterschalten, den Kuchen 20 Minuten fertig backen (insgesamt 70 Minuten – dabei dickt die Fülle ein und beginnt zu blubbern).

strawberry pieDie übrigen Teigreste nicht wegwerfen, sondern zusammenkneten und kleine Kekserl ausstechen – ich hab mich für essbare Löffelchen entschieden, die sind so herzig:
die ausgestochenen Kekse auf einen Teller legen und für eine halbe Stunde ins Kühlfach packen.
Auf ein Blech mit Backpapier legen, mit etwas Wasser bestreichen, mit Kristallzucker bestreuen und bei 180°C solange backen, bis sie goldbraun sind.

Löffelchen

3 thoughts on “strawberry pie

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s