Fruit bar

Fruchtriegel selber machen?
Auf die Idee bin ich gekommen, weil ich die Riegel von Cathrin Drescher superlecker finde und immer wenn was schmeckt, hab ich Lust, es selber produzieren zu können…

Fruchtriegel_7
Wenn man eine Küchenmaschine hat, geht das auch ganz fix – und man kann selber bestimmen, was drinnen ist! In meinem Fall hab ich alles an Trockenfrüchten zusammengesammelt, was sich so in meinen Nasch-Schubladen tummelte:

Fruchtriegel

ZUTATEN:

160g getrocknete Früchte (Zwetschken/Pflaumen, Marillen/Aprikosen, Rosinen…)
60g Haferflocken
80g Walnüsse (oder andere Nüsse)
1/4 + 1/8 TL Salz
1/2 TL Vanilleextrakt
etwas Sanddornsirup, Honig, Fruchtaufstrich oder Powidl macht die Masse geschmeidiger!

Haferflocken im Food Processor  vermahlen, die restlichen Zutaten hinzufügen und gut durchmixen.

Zu ca. 7 Riegeln formen. Dabei kann es helfen die Hände etwas anzufeuchten – aber nicht zu viel, sonst gibt’s Matsch 😉

Die fertigen Riegel kann man nach Wunsch auch noch mit Schokoglasur (ggf. milchfreie Schoko verwenden) überziehen.
Ich habe aus Butterbrotpapier auch noch Verpackungen zusammengenäht, in die ich die gekühlten Fruit bars hineingesteckt habe.

Fruchtriegel_10

Advertisements

Ein Kommentar zu „Fruit bar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s